Archiv für Soziale Plastik | Part II

Archiv für Soziale Plastik | Part 2

Ausstellung, Installationen, Skulptur, Text

»Archiv für Soziale Plastik« | Part 2 | 10.09.2016 – 2017 | Zeppelin Universität | Friedrichshafen

Anfang der 1970er-Jahre fand sich in Achberg im Allgäu eine Gruppe von Sozialwissenschaftlern, politischen Aktivisten, Lehrern, Designern und Künstlern zusammen, die nach alternativen Gesellschaftsmodellen suchten. In diesem Rahmen entstanden Impulse für die Gründung der Partei »Die Grünen«, Überlegungen zum Prinzip der direkten Demokratie und Joseph Beuys erarbeitete sein Konzept des erweiterten Kunstbegriffs. Dabei entstand auch die »Free International University« und Joseph Beuys entfaltete seine künstlerischen und gesellschaftspolitischen Aktivitäten.

Archiv für Soziale Plastik | Part II

Der Verleger Rainer Rappmann sammelte über Jahrzehnte hinweg Materialien, die diese politische Aufbruchssituation dokumentieren. Dieses Archivmaterial wird in einer künstlerischen Aufarbeitung und Aktualisierung durch Christof Salzmann präsentiert. Seine zeitgenössische Untersuchung mündet in eine skulpturale Archivstruktur, die zur aktiven Nutzung einlädt und von Ausstellungen, Lectures Performances, Seminaren, Symposien und Workshops begleitet wird. (Gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, aus Mitteln des »Innovationsfonds Kunst 2015)

Ulrike Shepherd | Kuratorin | artsprogram Zeppelin Universität | Friedrichshafen